Therapiemethoden der integrativen Psychotherapie
Grundsätzlich sind die tiefenpsychologischen Methoden, Hypnose, Imaginations-  und Entspannungsverfahren, sowie die Gruppentherapien Kassenleistungen. Die anderen genannten Methoden sind private Leistungen, einige werden auch von privaten Kassen gezahlt.

Tiefenpsychologie:

tiefenpsychologische Psychotherapie, katathymes Bilderleben (KIP), Arbeit mit inneren Anteilen(Ego-State), Traumatherapie, Gestalttherapie, Transaktionsanalyse, Logotherapie, Focusing, Hypnose/Hypnotherapie, Symbolarbeit und Therapie mit Geschichten/Märchen und Träumen

Systemische Therapie: 

Aufstellungsarbeit, Hypnosystemische Therapie (v.a. beim Coaching), EFT-Paartherapie, psychosomatische Beratung nach R. Dahlke, therapeutisches Modellieren und Enneagramm 

Verhaltenstherapie / Coaching

allgemeine Grundelemente der Verhaltenstherapie, EMDR, Bio- und Neurofeedback (Awakened Mind®), ZRM, The Work, gewaltfreie Kommunikation, Stressbewältigung durch Achtsamkeit in Anlehnung an die MBSR-Methode in Gruppen 

Körpertherapie:

Akupunktur, NARM (Therapie für Entwicklungstrauma), Klopfakupressur (Tapping), IKP, bindungsbasierte Körperpsychotherapie​ (BKPT), Erfahrungen mit SE (Somatic Experiencing, vom NARM Einführungskurs etc.), Tuning Board, neurogenes Zittern, Reiki, Atemarbeit (u.a. Wim Hof), Quantenheilung und Yoga 

Insgesamt ähneln sich einige der Methoden, viele bereichern und ergänzen sich gegenseitig. 
Aus der Erfahrung meiner allgemeinmedizinischen Tätigkeit biete ich zusätzliche Verfahren in ganzheitlicher Medizin mit Akupunktur, Dunkelfeldmikroskopie etc. (s. therapeutisches Angebot) an.
"Mache Deine eigenen Erfahrungen. Übernimm das Nützliche. Verwirf das Unnütze. Füge das für Dich Spezifische hinzu." 
Bruce Lee
 "Erst heilt das Wort, dann die Pflanze und zuletzt das Messer. "
Asklepios oder Äskulap, griechischer Halbgott (als med. Symbol in der aufsteigenden Schlange wiederzuerkennen)